Aktuelles

2011-11-22 16:50

Steuer-Informationen - wichtige steuerliche Entwicklungen und Informationen

In diesem Bereich erhalten Sie neue Pressemeldungen durch unseren Dachverband BVL zu steuerlichen Neuerungen.

Weiterlesen …

Wedemark Logo

Beitragsordnung ab 1/2013

Beiträge

Der jährlich zu zahlende Vereinsbeitrag ergibt sich nach den der Beitragsbemessungsgrundlage zugeordneten Jahresbeiträgen. Möchte ein Mitglied seine Steuern für Vorjahre bearbeitet haben, wird eine rückwirkende Mitgliedschaft begründet. Hierfür wird der/die Mitgliedsbeitrag/e des/der entsprechenden Vorjahre/s gesondert fällig.

 

Aufnahmegebühr
Die Aufnahmegebühr für neue Mitglieder beträgt einmalig 10,50 € zuzüglich 19% Umsatzsteuer = 12,50 €.

 

Beratungsstellenleiter /Mitarbeiterbeiträge

Die Beratungsstellenleiter des Vereins sind beitragsfreie Mitglieder, ebenso die Gründungsmitglieder, soweit sie keine steuerlichen Hilfen in Anspruch nehmen. Mitarbeiter des Vereins können, müssen aber keine (beitragsfreien) Mitglieder sein.

 

Zur Ermittlung der Bemessungsgrundlage werden die kompletten Einnahmen des zu bearbeitendem Steuerjahres herangezogen und setzen sich wie folgt zusammen:

 

 

 

 

 

 

des eingetragenen Brutto-Jahresarbeitsentgelts, Abfindungen, Versorgungsbezüge, Kindergeld, Einnahmen aus geringfügigem Arbeitslohn, durch den Arbeitgeber steuerfrei gezahlte Auslösungen, Spesen- und Reisekostenpauschalen sowie Einnahmen, die dem Progressionsvorbehalt nach § 32b EStG unterliegen,

 

 

 

 

dem jährlichen Gesamtbetrag der Einnahmen aus sonstigen Einkünften wie z. B. Renten, Unterhaltsleistungen, dauernde Lasten, bei Spekulationsgewinnen etc.

 

 

 

den Einnahmen aus Kapitalvermögen,

 

 

 

 

den Einnahmen aus der Vermietung von Gebäuden bzw. Gebäudeteilen, den Einkünften aus Vermietung von unbebauten Grundstücken etc. ( siehe § 21 Abs. 1-3 EStG ) sowie positive Beteiligungseinkünfte aus Vermietung und Verpachtung.

 

Ehegatten, die zusammen veranlagt werden, sind bei den Einnahmen zusammenzurechnen. Beide Ehepartner müssen in den Verein als Mitglieder eintreten.

Beitragsstaffel

Beitragsbemessungsgrundlage bis
Jahresbeitrag


netto
19% USt
brutto
5.000,00
26,89 €
5,11 €
32,- €
15.000,00
57,98 €
11,02 €
69,- €
20.000,00
72,27 €
13,73 €
86,- €
30.000,00
90,76 €
17,24 €
108,- €
45.000,00
113,45 €
21,55 €
135,- €
60.000,00
130,25 €
24,75 €
155,- €
80.000,00
151,26 €
28,74 €
180,- €
110.000,00
184,87 €
35,13 €
220,- €
150.000,00
218,49 €
41,51 €
260,- €
über 150.000,00
264,71 €
50,29 €
315,- €

Die Fälligkeit der Mitgliedsbeiträge ist bei Neuaufnahme sofort, bei laufender Mitgliedschaft zum 2. Januar eines jeden Jahres für das laufende Kalenderjahr.

 

Die Beiträge sind nur dann satzungsgemäß entrichtet, wenn sie vom Beratungsstellenleiter/in im Mitgliedsausweis quittiert worden sind. Im Mahnverfahren richtet sich der Beitragsanspruch nach der zuletzt gezahlten Beitragshöhe, bei welcher der Verein im Besteuerungsverfahren tätig war. Bei fehlender Bemessungsgrundlage eines zu veranlagenden Zeitraumes wird das am nächsten zurückliegende Einkommensjahr zugrundegelegt.

Bei einer Änderung des Mehrwertsteuersatzes von derzeit 19% ändern sich die Bruttosummen entsprechend.